Diskussion:Freie Filme

aus dem Freie-Gesellschaft-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die CC-Lizenzen mit den Optionen NC oder ND sind eigentlich nicht wiklich frei... -- Sloyment 11:04, 12. Jan 2006 (CET)

Stimmt, hab ich eingearbeitet. --Christian 12:39, 12. Jan 2006 (CET)
Ist NC wirklich im Widerspruch zu den vier Freiheiten? Die GPL ist IMO auch eine Art NC-Lizenz. Mr. Anderson 01:51, 8. Mai 2008 (CEST)
Die GPL erlaubt explizit kommerzielle Nutzung. Die vier Freiheiten erlauben explizit jede Nutzung. Die share-alike-Klauseln verhindern aber in beiden Fällen in der Praxis eine kommerzielle Nutzung ohne zusätzliche Angebote, weil es ja immer auch einen anderen legalen Weg gibt an den Film/die Software zu kommen. Benni 09:08, 8. Mai 2008 (CEST)

Christoph Spehr hat mit anderen Leuten mehrere Filme gemacht, die er unter "GPL" gestellt hat, was immer das heisst. Zusätzlich erschwert wird das ganze dadurch, dass die Filme meistens aus Filmausschnitten von Hollywood-Filmen mit neuem Soundtrack bestehen. Keine Ahnung, wie da die Lage ist. Benni 12:51, 12. Jan 2006 (CET)

Naja, wenn die nicht lizensiert sind fällt das ganze wohl eher unter die Rubrik "illegale Filme" (wozu sich vielleicht auch ein Artikel lohnen würde). Ansonsten wäre das natürlich ein schönes Beispiel für wirklich Freie Filme, auch wenn sich bei GPL wieder mal die Frage stellt, was genau der "Sourcecode" ist... --Christian
Ich bin mir nicht sicher ob die wirklich illegal sind. Es sind ja Zitate und die sind bei genügender Schöpfungshöhe - was wohl gegeben ist - ja erlaubt. Benni 13:17, 12. Jan 2006 (CET)
Ich kenn mich da nicht besonders aus (Sloyment vielleicht?), aber m.W. gibt es bei Filmen ebensowenig wie bei Musik irgendwelche Fair-Use-Regelungen, d.h. selbst das kleines Sound- oder Bildschnipselchen muss explizit von den Rechteinhabern genehmigt werden. --Christian 15:10, 12. Jan 2006 (CET)
Das deutsche Urheberrecht sagt nichts darüber aus, wie viel genau man legal übernehmen darf. D.h. es wird nicht definiert, ab welcher Menge überhaupt Schutzfähigkeit vorliegt, und auch nicht, wie groß ein Zitat sein darf, bevor es kriminell wird. Sowas dürfen ggf. die Gerichte klären. -- Sloyment 02:12, 13. Jan 2006 (CET)