Gleichheit

aus dem Freie-Gesellschaft-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gleichheit im politischen Sinne steht für Gleichbehandlung, sowie Gleichberechtigung. Dies sind wichtige Voraussetzungen für gesellschaftliche Freiheit. Zu unterscheiden ist diese Gleichheit von einer formellen „Gleichheit“, die durch Konformität oder Uniformierung entsteht. Dies wird gelegentlich sprachlich vermischt, um gegen Gleichheit im politischen Sinne zu polemisieren.

Bei Freier Software haben alle Benutzer die gleichen Rechte, nämlich die vier Freiheiten. Auch ist Freie Software zumeist zum Selbstkostenpreis erhältlich, so dass Geld bei der Beschaffung Freier Software eine untergeordnete Rolle spielt. In Projekten Freier Software und Freier Inhalte ist ein Trend zur Gleichberechtigung der aktiven Teilnehmer erkennbar. Somit ist Gleichheit ein wichties Grundprinzip freier Software.

Dennoch ist Gleichheit auch bei Freier Software nicht komplett verwirklicht. Da nicht jeder Mensch auf der Welt Zugang zu einem Computer, sowie zum Internet und Kenntnisse in Benutzung und Programmierung hat, ist Ungleichheit aufgrund der Rahmenbedingungen bereits vorhanden. Ferner wird ein Teil der Freien Software im kommerziellen Umfeld geschrieben. Hierbei entscheiden die jeweiligen Auftraggeber von oben herab über die Entwicklung.