Diskussion:Gesetz der zwei Füße

aus dem Freie-Gesellschaft-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Einschränkung im dritten Absatz kann ich nicht teilen.

"Weggehen können" hat die Aspkete der eigenen Entscheidung und der Perspektive. Ohne Perspektive gibt es kein Weggehen.

Was hat das mit Konsumenten und Produzenten zu tun ?

Da scheint eine komplett andere Vorstellung von Lernen dahiner zu stehen: hört sich so ein wenig nach "wissen fressen" an. --Thomas Kalka 16:11, 5. Jan 2006 (CET)

Wieso Lernen? Womöglich liegt da das Problem... Bei Open Space geht es vielleicht in erster Linie ums Lernen, aber bei der Freien Kooperation geht es um die Kooperation in Freien Projekten, wo eben auch das Produzieren neuer Software, neuer Inhalte, neuer Dinge stattfindet. Das 2.-Füße-Gesetz erlaubt einem dabei erstmal nur zu entscheiden, woran man mitarbeiten will, gibt einem aber noch keinen Einfluss auf die Art und Weise wie und die Bedingungen unter denen die Arbeit stattfindet. --Christian 17:20, 5. Jan 2006 (CET)