Diskussion:Entscheidungsstrukturen und -prozesse

aus dem Freie-Gesellschaft-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maintainer

Das das Maintainermodell Typisch für FS sei, ist IMHO eine Legende. Das stimmt vieleicht auf die Anzahl an Projekten gesehen, aber bestimmt nicht auf die Anzahl der Arbeitsstunden oder der Codezeilen. Große Projekte tendieren dazu sich andere Formen zu geben. Linux ist die einzige Ausnahme so weit ich das sehe. Benni 19:40, 11. Apr 2006 (CEST)

Das lässt sich ja erarbeiten. Eine Zusammenstellung großer (erfolgreicher) FS-Projekte wäre hilfreich und eine Liste von Fragen dazu.

Dies wäre eine Chance mal empirische Forschung zu betreiben. Gibt es ein Tool, das hilft Umfragen (in mehreren Sprachen) zu machen ? Wenn eine forschende Gruppe die Struktur vorgibt, könnten in einem offenen Prozess Antworten auf die Fragen gesammelt werden, am besten von direkt an dem Projekt beteiligten. Thomas Kalka 09:20, 12. Apr 2006 (CEST)

Da muss man gar nicht Leute für befragen (was eine sehr gründliche Vorbereitung erfordert, wenn man es richtig machen will), große Projekte geben ja meist schon auf ihrer Website Hinweise auf ihre Struktur. Frauke Lehmann hat die Struktur einiger großer Projekte auch schon exemplarisch untersucht, ich werd das mal noch einarbeiten. --Christian 11:00, 12. Apr 2006 (CEST)

große FS-Projekte

Es gäbe da noch vollständig freie Entscheidungsprozesse, die in der utopischen Gemeinschaft aller Menschen sich abspielen. Dies ist nur denk- und vorstellbar im Glauben an und Wissen um die Existenz einer geistigen Welt "hinter" den Dingen (in diesem Fall den zwischenmenschlichen Prozessen um Entscheidungsfindung). Das Problem besteht pragmatisch darin, daß man dies so gut wie gar nicht theoretisch diskutieren und planen kann ohne extrem metaphysisch und spirituell zu werden und für die praktische Diskussion ist eine große Offenheit der konkret Beteiligten notwendig, d.h. sie offenbaren ihre persönliche Geschichte und seelische Vorgänge. - Stichworte dazu: Heiliger Geist, Königreich Gottes; - - Groovehunter 21:52, 2. Mai 2006 (CEST) - P.S. Ich habe dies mal loswerden müssen, natürlich hier auf die Diskussionsseite, wo Ihr vielleicht es stehen lassen könnt, evtl. wird jemand mit ähnlichem Ideen es anregend finden.

Wikiweise

Zwei Anmerkungen zu Wikiweise: Erstens, wir sind kein Fork der Wikipedia (mehr) - wir produzieren unabhängig von der Wikipedia eigenständige Artikel. Einzige Ausnahme sind Artikel, die von unseren Teilnehmerinnen und -ern in der Wikipedia erstellt und peu a peu "umgezogen" werden. Zweitens: Dümpeln würde ich es nicht gerade nennen, wenn wir bezogen auf die Artikelanzahl nach einem Jahr etwa halb so groß sind, wie die deutschsprachige Wikipedia nach einem Jahr (denn wir haben Konkurrenz, die Wikipedia hatte keine). Von der Qualität mal ganz zu schweigen, da übertreffen wir in aller Regel auch die der heutigen Wikipedia. Liebe Grüße, Uli Fuchs, Wikiweise - besser zu Wissen!

Dass Wikiweise mittlerweise nur noch eigene Artikel verwendet und somit kein Wikipedia-Fork im engeren Sinn ist, war mir neu – Danke für den Hinweis. Hab jetzt stattdessen Wikinfo als Beispiel-Fork eingetragen. --Christian 15:26, 31. Mai 2006 (CEST)